Viel Spaß beim Filmegucken!

Die Lübecker Wochenschau sind Ihre Augen und Ohren, wenn es um Ereignisse aus- und um die Hansestadt Lübeck geht. Wir sind die Beobachter des Stadtgeschehens und immer dann mit der Kamera unterwegs, wenn es etwas wichtiges und interessantes zu Berichten gibt, manchmal sogar etwas weiter weg!


Achtung! Video Workshop


1x in der Woche immer freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr findet in den Räumen des e-Punkt, Hüxtertorallee 7, ein Video-Workshop statt. Beginn ist der 16. November, der Kurs endet am 21. Dezember 2018.
Vermittelt werden Kameraführung, Tonaufnahmen, Filmschnitt am PC, Interviewtechnik und Ideenfindung. Eine eigene Videokamera wäre schön, ist aber keine Voraussetzung für eine Teilnahme.
Jede/r aufgeschlossene Mensch von 14 bis 114 Jahren ist willkommen. (Jugendliche mit Einverständnis ihrer Eltern). Die Teilnahme ist kostenlos.


Kursleitung Manfred Willner


Anmeldung: willner.graphic@gmail.com


„Lübeck im Film“

Eine Veranstaltung am 21. November um 19.30 Uhr in der Musikhochschule Lübeck (Großer Saal).

Der Film wird live begleitet von Studierenden der Musikhochschule Lübeck unter der Leitung von Prof. Franz Danksagmüller. Mit einer Einführung von Britta Dittmann vom Buddenbrookhaus.

Regie: Gerhard Lamprecht, 1924, 85 Minuten
Drehorte: Lübecker Altstadt, Mengstraße, Buddenbrookhaus

 

In Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck.

Zum Film: Entgegen Thomas Manns negativem Urteil („gleichgültiges Kaufmannsdrama“) ist Regisseur Gerhard Lamprecht vor allem dank des ausgezeichneten Schauspieler-Ensembles ein respektabler Film gelungen, den man freilich nicht am Roman messen darf. Herausragend ist Alfred Abel als Christian Buddenbrook: Er spielt das enfant terrible mit tänzerischer Grazie, verliert bei allen Kapriolen nie seine Würde und hält traumhaft sicher die Balance zwischen leichtlebiger Unbekümmertheit und der Scham über die Sorgen, die er seiner Familie bereitet.“ (Lexikon des Internationalen Films) Mit Peter Esser (Thomas Buddenbrook) · Alfred Abel (Christian Buddenbrook) · Hildegard Imhof (Tony Buddenbrook) · Mathilde Sussin (Elisabeth Buddenbrook), Franz Egenieff (Reeder Arnolden).


Eintritt: 19 Euro /14 Euro (ermäßigt 12 Euro / 8 Euro), Einlass ab 18.30 Uhr

die Karten gibt es entweder online über      https://shop.luebeck-ticket.de/

der direkte Link:      https://shop.luebeck-ticket.de/luet/tickets/150/%7B70F5F1ED-F907-495D-AEC9-F9CBA62F5757%7D/?testcookie=1
 an vielen bekannten VVK Stellen in Lübeck und Umgebung oder direkt bei der Musikhochschule.


Fisch im Kopf

Fisch im Kopf hat der Kronsforder Künstler Rainer Wiedemann seine Figurengruppe benannt, die am 14. November 2018 am Elbe-Lübeck-Kanal aufgestellt wurde. Sie besteht aus drei Meter hohen Eichenfiguren, die in den letzten zwei Jahren in seiner Werkstatt entstanden sind. Rainer Wiedemann erläutert in diesem Film die Entstehungsgeschichte dieses bemerkensweren Kunstwerks, das an einem Radwanderweg bei Kronsforde eingeweiht wurde.

Unterstützt und Initiiert wurde diese Aktion von der Initiative für Lübecks ländlichen Raum e.V. einem gemeinnützigen Stadtteilverein, der sich für die Verbesserung der lebensqualität in den südlichen Stadtbezirken einsetzt. Der Vorsitzende Detlev Stolzenberg war bei der Eröffnung mit dabei. Weitere Unterstützung erfuhr der Künstler von der Rose-Stiftung (Karin Rose) und von "Regio Trending ( Dr. Ursula Kühn).



Stri(c)kt gegen Gewalt

Mit einem Benefizbasar zugunsten der Arbeit des Frauennotrufs fand am 09. 11. 2018 eine gutbesuchte Veranstaltung im neuen Kulturcafé "SOFA" statt (ehemals "Marli-Café). Ein Jahr lang hatten 150 Frauen in ihrer Freizeit 5000 Quadrate aus gespendeter Wolle gestrickt. Mit viel Kreativität und handwerlichem Können wurden daraus vielfältige Produkte gefertigt. Diese konnten gegen eine Spende von den Besuchern mit nach Hause genommen werden.

Gewalt hat viele Gesichter. Der Frauennotruf Lübeck kümmert sich um viele Frauen und Mädchen ab 14 Jahren, die beleidigt, belästigt und gedemütigt werden. Viele wurden verfolgt, geschlagen , zu sexuellen Handlungen gezwungen oder vergewaltigt. Meistens ist es schwer darüber zu sprechen, Scham- und Schuldgefühle sind groß. Der Frauennotruf hilft durch direkte Beratung und klärt auch präventiv auf.

Die Notrufnummer: 0451 - 70 46 10



Lübeck-Quitz 2018 im Kolosseum

Am Dienstag, 09. November 2018 wagten vier Kanddaten sich den Fragen über Lübeck zu stellen. Die Fragen waren von Prof. Dr. Manfred Gläser und von der wissenschaftlixhen Assistentin Doris Mührenberg mit viel Phantasie und Fachwissen ausgearbeitet worden. Zu Gewinnen gab es nur Kleinigkeiten, zu verlieren aber war viel: Ruhm und Ehre.

Der Lübecker Bürgermeister Jan Lindenau, die Direktorin der Gemeinnützigen Angelika Richter, der Denkmalpfleger und Redakteur der Lübeckschen Blätter Manfred Eickhölter, der Vorsteher der Gemeinnützigen Karl-Friedrich Klotz und die Geschäftsführerin des Lübeck-Managments Olivia Kempke bildeten das bestens gelaunte Rateteam.



60. Nordische Filmtage 2018 in Lübeck

60jähriges Jubiläum feierte die Hansestadt Lübeck als Veranstalter und alles was im Nordischen Film Rang und Namen hatte, kam zu uns um Filme zu zeigen oder anzuschauen. In diesem Jahr dauerte das Festival einen Tag länger und so konnten die Lübecker Filmfreunde und ihre Besucher ganz entspannt 199 Filme genießen und an den verschiedenen Events teilnehmen.

Der Eröffnungsfilm  „Die kleine Genossin“ von Regisseurin Moonika Siimets  gewann den neugeschaffenen Preis des Freundeskreises für das Beste Spielfilmdebüt.

Der isländische Spielfilm „Gegen den Strom“ von Benedikt Erlingsson wurde 4x ausgezeichnet: - NDR Filmpreis, Baltischer Filmpreis, Kirchlicher Filmpreis Interfilm, und den Publikumspreis der „Lübecker Nachrichten.

Der Preis der Kinderjury ging an Ted Kjellssson aus Schweden für den Film „Allein im All

Der CineStar Preis - Kurzfilm im Filmforum - ging an die Berliner Regisseurin Esther Niemeier für ihren Film „Tracing Addai



Benefizkontert zugunsten der Telefonseelsorge 2018 in Lübeck

Am 20. Oktober 2018 fand in der Lübecker St. Aegidienkirche das jährliche Benefizkonzert zugunsten der Telefonseelsorge Lübeck statt. Vier Chöre bestritten das zweistündige Chorkonzert und wer im letzten Jahr dabeigewesen ist, der weiss auf welch hohem Niveau sich die Veranstaltung bewegt. Auch in diesem Jahr waren die zahlreichen Zuschauer hellauf begeistert und spendeten in der Pause reichlich für eine neue Telefonanlage im Seelsorgezimmer. Marlies Lange, die zweite Vorsitzende des Fördervereins und die Leiterin der Telefonseelsorge Pastorin Marion Böhrk-Martin begrüßten die erwartungsfrohen Gäste. Als zum zum Ende alle Chöre auf der Bühne und im Kirchenraum verteilt ein Lied sangen, brandete ein langanhaltender, verdienter Schlussbeifall auf.


Die Nachtigall

Nach dem Märchen von H. Ch. Andersen

Erzählt und gespielt für Kinder von 5-12 Jahren 
Der Kaiser hat alles. Was aber ist mit der Nachtigall, die alle Welt kennt, nur niemand bei Hofe...außer dem kleinen Küchemädchen. Sie hört sie jeden Abend auf dem Weg nach Hause in den Wäldern.
Der Kaiser lässt die Nachtigall in das Schloss bringen. Alle am Hof sind erstaunt über den kleinen grauen Vogel, der so wunderschön singen kann. Als der Kaiser jedoch einen Kunstvogel geschenkt bekommt, der herrlich glänzt und glitzert, ist die Nachtigall vergessen. Nur das kleine Küchenmädchen hält noch am Fenster nach ihr Ausschau - erst Recht als der Kaiser krank wird und niemand da ist, der ihm helfen kann...


Duckstein Festival 2018 in Lübeck

Jedes Jahr zieht die "Duckstein-Karawane" mit Bierzelten, Streetfood, Accessoire und Kleinkunst durch Norddeutschland. Im August fand das Festval zwischen Radisson Blue Hotel und MUK wieder in Lübeck statt. Die Gäste am Traveufer konnten sich auf zehn atmosphärische und lauschige Sommertage und -abende im August freuen, an denen es vor allem um eines ging: Den Genuss mit allen Sinnen.


875 Jahre - Lübeck erzählt uns was

Die Ausstellung zum Geburtstag Lübecks im Museumsquartier St. Annen und im Europäischen Hansemuseum. 100 Exponate aus Lübecks Archiven haben den Weg in die Ausstellungsräume gefunden und zeigen eindrucksvolle Beispiele des Zeitgeschehens aus 875 Jahren. Eine Zeitkapsel zeigt zum Schluss wie die Hansestadt in 875 Jahren wohl aussehen könnte.


Vorankündigung 60. Nordische Filmtage 2018 in Lübeck

Einen Tag mehr Filmgenuss gibt es in diesem Jubiläumsjahr bei den 60. Nordischen Filmtagen in Lübeck. Festval Manager Florian Vollmers und dier künstlerische Leiterin Linde Fröhlich erläutern den Stand der Vorbereitungen für das Festval und was sich in diesem Jahr geändert hat. Außerdem verraten sie worauf sie sich diesmal persönlich besonders freuen bei dem Jubiläums-Festival im Herbst.


Dampf-Pinasse "Mathilda" 2018 zu Besuch in Lübeck

Am 13. August 2018 kam die Dampf-Pinasse Mathilda das zweite mal zu Besuch in die Hansestadt. Ziel ist Travemünde aber zunächst lag sie für eine Nacht im Lübecker Motorboot Club an der Lachswehr. Der Schiffsführer Lars Remke und der Maschinist Christoph Beyer erzählen begeistert über "ihren" Dampfer.